• Häufige Fragen
Prepaid Kreditkarten > Häufige Fragen

Häufige Fragen

Eine schnelle Antwort auf eine einzige Frage würde Ihnen jetzt weiterhelfen. Sehen Sie nach, ob Sie nicht schon hier die Antwort finden.

-> Was bedeutet der Begriff Prepaid?

Pre (davor) Paid (bezahlt). Das bedeutet, dass eine Guthabenkarte aufgeladen sein muss, damit Sie sie an den verschiedenen Akzeptanzstellen zur Zahlung vorlegen können.

-> Was versteht man unter "guter Bonität"?
Bei der persönlichen Kreditwürdigkeit wird die persönliche Zuverlässigkeit und Zahlungswilligkeit bewertet.
-> Was sind Prepaid Kreditkarten?
Prepaid Kreditkarten müssen zuerst mit einem Betrag "aufgeladen" werden. Danach können Sie mit ihnen wie mit jeder anderen Kreditkarte bei den jeweiligen Akzeptanzstellen bezahlen.
-> Was ist eine Jahresgebühr?
Unter dem Jahrespreis versteht man, eine Grundgebühr die einmal jährlich für die Nutzung der Kreditkarte fällig ist. Die Jahresgebühren können sich stark unterscheiden, wobei es günstige Karten ab ca. 25,- € Jahresgrundgebühr gibt. Vereinzelt kann man sogar noch günstigere Angebote finden.
-> Was ist eine Auslandsgebühr?
Sie fahren ins Ausland und möchten mit Ihrer Prepaid-Kreditkarte zahlen? Kein Problem- wenn die Zahlung in Euro-Währung erfolgt und Sie innerhalb der Euro-Zone sind, werden bei bargeldlosen Auslandsgeschäften generell keine Auslandsgebühren mehr erhoben.

Sind Sie jedoch z.B. in den Vereinigten Staaten und zahlen mit Ihrer Prepaid-Kreditkarte, werden Auslandsgebühren anfallen. Diese berechnen sich prozentual vom Zahlungsbetrag. Die Spanne kann hier je nach Kreditkarte und Anbieter zwischen 1 und 2 % liegen.

Beim Bargeldabheben wird die Auslandsgebühr ebenso berechnet.
-> Was sind Bargeldgebühren?
Die Bargeldgebühr wird beim Abheben von Bargeld berechnet, egal ob am Bankschalter oder am Bankautomaten. Festgelegt wird die Gebühr von der Bank von der Sie die Prepaid-Kreditkarte erhalten haben. Die Gebühren sind oft unterschiedlich und werden prozentual vom Bargeldbetrag berechnet. Es kann bei einigen Anbietern vorkommen, das Mindestgebühren fällig werden. Das heißt, wird der prozentuale Wert nicht erreicht, wird automatisch der Mindestbetrag von z.B. 5,- Euro in Rechnung gestellt.

Bei Bargeldabhebungen außerhalb der Euro-Zone kommt eine Auslandgebühr hinzu.
-> Wie bezahle ich im Internet mit Kreditkarte?
Damit im Internet bestellt und bezahlt werden kann, gibt es die verschiedensten Zahlungsmöglichkeiten. Vorabkasse, per Nachnahme, auf Rechnung und die Kreditkartenzahlung. Dahin geht der Trend und fast jeder Onlineshop bietet diese Zahlungsmöglichkeit an. Einfach, schnell und sicher.

Als Internet-Einkäufer geben Sie am Ende des Bestellvorgangs einfach Ihre Daten der Kreditkarte ein (Name, Vorname, Kartennummer, Ablaufdatum, Sicherheitscode) und nach einem elektronischen Check zwischen Shop-Inhaber und Kreditkarteninstitut wird die Zahlung abgeschlossen.

Achten Sie bei Kreditkartenzahlungen im Internet darauf, dass die Eingabe Ihrer Kreditkartendaten über eine gesicherte Seite (”https://” statt “http://”) erfolgt.
-> Wie sicher ist eine Kreditkarte?
Natürlich sollten Sie mit Ihrer Kreditkarte sorgsam umgehen. Daher haben wir Ihnen ein paar Sicherheitstipps aufgeschrieben.

1. Unterschreiben Sie die Karte unmittelbar nach Erhalt.
2. Prüfen Sie die Kartenabrechnungen. Reklamieren Sie Fehler umgehend.
3. Veranlassen Sie sofort eine Sperrung der Karte sobald diese von Automaten eingezogen wird.
4. Lassen Sie die Karte nie unbeaufsichtigt irgendwo liegen, auch nicht als Sicherheitshinterlegung.
5. Geben Sie Ihre Karte nicht unbeaufsichtigt aus der Hand.
6. Achten Sie darauf, dass Ihnen bei der PIN Eingabe am Geldautomaten niemand zusieht.
7. Veranlassen Sie sofort eine Sperrung der Karte sobald diese von Automaten eingezogen wird.
8. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst immer Zugriff auf die Notrufnummern zur Kartensperre haben.
-> Was bedeutet die Prüfnummer einer Kreditkarte?
Kreditkartenprüfnummer: Sicherheitscode

Da der Onlinehändler bei dem Sie mit Kreditkarte zahlen, keine Kenntnis darüber hat, das beim Kunde die Kreditkarte auch wirklich vorhanden ist bzw. er wirklich Inhaber dieser Karte ist, gibt es den Sicherheitscode auch genannt Prüfnummer. Um das zu prüfen, wird zur Kreditkartennummer und Kreditkartenablaufdatum noch der Sicherheitscode verlangt. Diese sind als dreistellige Zahl codiert. Abgebildet sind sie auf der Rückseite der Plastikkarte.
-> Wie wird die Prepaid-Kreditkarte aufgeladen?
Das Aufladen der Kreditkarte ist eigentlich ganz einfach: Sie erhalten für das Kreditkartenkonto eine Kreditkartennummer. Nun können Sie von Ihrem normalen Girokonto aus Guthaben auf das Kreditkartenkonto überweisen, indem Sie diese Kreditkartennummer bei der Überweisung mit angeben. Ihre Bank informiert sie mit genauen Angaben und Hinweisen was Sie alles in den Überweisungsträger hineinschreiben müssen. Sie können optional einen Überweisungsträger ausfüllen, von Ihrem Online Girokonto aus Ihre Kreditkarte aufladen oder per Bareinzahlung auf das Kreditkartenkonto das Guthaben der Kreditkarte aufladen.

Nach wenigen Werktagen ist das Geld auf Ihrem Kreditkartenkonto aufgeladen und Sie können Ihre Kreditkarte nutzen.
-> Wer kann eine Prepaid-Kreditkarte nutzen?
Grundsätzlich kann ein jeder, eine Prepaid-Kreditkarte beantragen. Egal ob Sie Hausfrau, Schüler, Student oder Auszubildender sind, Angestellter oder Arbeiter, sogar Hartz IV Empfänger und Arbeitslose können davon profitieren. Bonität-, Kreditwürdigkeit oder Schufamerkmale spielen keine Rolle mehr, denn Sie beantragen eine Prepaid Kreditkarte ohne Schufa Auskunft!